Das Sturmtief „Ylenia“ und der Orkan „Zeynep“ hielten im Februar uns sowie die anderen Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Oldenburg, die Berufsfeuerwehr und das Technische Hilfswerk (THW) auf Trapp. So konnten wir, durch die beiden Stürme, insgesant 15 erfolreiche Einsätze erledigen und die Gefahren beiseitigen. Insgesamt rückten in den beiden Tagen zahlreiche Einsatzkräfte der Stadt Oldenburg über 200 Mal aus. Glücklicherweise kam es zu keinen Personenschäden. Oberbürgermeister Jürgen Krogmann nimmt die umfangreichen Arbeiten zum Anlass, um allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihren Einsatz zu danken. „In den vergangenen Tagen, besonders von Freitag auf Samstag, haben unsere Beschäftigten zahlreiche Überstunden geleistet und sich vorbildlich dafür eingesetzt, die Sturmschäden zu beseitigen. Die Arbeiten werden noch einige Tage andauern. Auch etliche ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der Freiwilligen Feuerwehren und des THW unterstützten die hauptberuflichen Kräfte. Für dieses Engagement danke ich allen Beteiligten ausdrücklich.“

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.